Donnerstag, 9. Oktober 2014

Kyocera FS-C5150DN Farblaserdrucker




Bin zufrieden, nur die Software läuft nicht sauber

*****

Als stolzer Besitzer eines Tintenstrahlers war bei mir irgendwann mehr Leistung angesagt - da fiel mir dieses Gerät in die Hände. Hier meine Erfahrungen:


Installation:
  • Am Anfang steht der Schweiß. Angegebene 35 kg müssen erst einmal ausgepackt und an den Aufstellungsort verbracht werden. Danach ein kryptographisches Studium der Installationsanweisung; nach ca. 15 Minuten hatte ich den Drucker aufgestellt, Papier drin und konnte mich an die Treiber-Installation machen. CD rein, installiert, lief. Super. Der Druck der Test-Seite dauert ziemlich lange und ist verbunden mit leicht röchelnden Geräuschen. Danach normales Drucktempo.
  • Alle Anschlüsse sind sauber abgedeckt, lassen sich aber gut erreichen.
  • Schade: Kein Kabel dabei - also gleich ein Netzwerkkabel mitbestellen.

Drucken:
  • Das Papier schießt zügig heraus, wenn man einfach druckt. Aber es gibt auch weitergehende Möglichkeiten: Duplex-Druck, Broschüren-Druck, das macht das Drucken zwar langsamer, spart aber Papier.
  • Überhaupt lohnt sich ein Blick in die Druckereinstellungen. Hier lässt sich z.B. einstellen, dass Text nur schwarz gedruckt werden. Häufig benötigte Einstellungen kann man in Druckerprofilen speichern und einfach wieder abrufen.
  • Auch Photodruck funktioniert gut - nicht in der Brillanz eines Tintenstrahlers, aber trotzdem in erstaunlicher Qualität.
  • Das Papierfach bietet Platz für 250 Blatt
  • Für Spezialpapier und Umschläge gibt es noch eine Universal-Papierzuführung an der Frontseite mit 50 Blatt Kapazität.

Software:
  • Über das Command Center lassen sich Druckereinstellungen abfragen und auch einstellen.
  • Es ist eine POP3 Mail-Anbindung vorgesehen, um Druckaufträge per Mail zu empfangen. Hab's nicht geschafft: Mail wurde abgerufen und gelöscht, aber nicht gedruckt.
  • Es ist eine SMTP Mail-Anbindung vorgesehen, um z.B. Fehler per Mail zu senden. Hab's nicht geschafft: "Ziel ist nicht festgelegt. (0x1104)"
  • Weiterhin sind noch diverse Netzwerkeinstellungen möglich, die ich mangels Notwendigkeit nicht weiter getestet habe.

Sonstige Features:
  • Druck direkt vom USB-Stick - habe ich allerdings nicht getestet.

Fazit: Ein schönes, leistungsstarkes Gerät, dass ich gerne weiterempfehle. Die oben monierten Software-Mängel sind (für mich) zwar ärgerlich, aber kein wirkliches Problem. Ein Punkt.


Weiterführende Links:


Kommentare:

  1. Was kosten denn die Druckerpatronen? Wir haben einen "günstigen Drucker", aber die Patronen sind sehr teuer. Ich ärgere mich immer, wenn man dafür fast soviel bezahlen muss, wie für den Drucker selbst.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,

      danke für die Erinnerung - den Toner hatte ich doch glatt vergessen. Ich bring heute abend noch die Tonerkartuschen rein. Einmal habe ich schon nachbestellt, aber kein Original. Geht aber auch und kostet nur die Hälfte.

      Aber die Tränen kommen einem trotzdem...

      LG Howie

      Löschen