Sonntag, 5. Oktober 2014

Der Heidenfürst




Hart aber herzhaft

Rezension zu Der Heidenfürst
*****

Diese Rezension bezieht sich auf das Audiobuch.

Der Herr Uhtred, ein Kriegsherr im mittelalterlichen England, hat Probleme. Zehn Jahre des Friedens haben an ihm gezehrt, und nun wird er von den Christen verstoßen. Während Uhtred mit der neuen Situation umzugehen versucht, spinnt der undruchsichtige Däne Cnut Langschwert seine Intrigen. Nur Uhtred durchschaut ihn, und nur er wäre in der Lage, England zu retten. Aber wie, als Verstoßener?



Die Geschichte ist recht spannend erzählt, mitunter etwas verwirrend wie auch die Beziehungen und Intrigen, die Wirrungen und Wendungen. In mittelalterlich derbem Ton erzählt Uhtred von seiner langen Reise, den Abenteuern, die er zwischendurch bestehen muss. In den Kämpfen wird es auch schon mal recht blutig, also kein Roman für Zartbesaitete.

Das Hörbuch verteilt 439 Minuten Text (nicht nachgemessen) auf 6 CDs. Der Sprecher Gerd Andresen liest mit kaum überhörbarer Freude das Buch. Dank seiner markanten Stimme kann man sich den meistens etwas knurrigen Kriegsherrn gut vorstellen, aber auch die anderen Charaktere stellt er gut und überzeugend dar. Herrlich das Repertoire der zeitgenössischen Beleidigungen...

Ergänzt wird das Hörbuch durch eine Karte und eine Liste der mittelalterlichen Ortsnamen, welche die Orientierung deutlich erleichtern. Einziger Wermutstropfen: Die CD-Hülle hat sich recht schnell zerlegt und mochte sich auch nicht wieder zusammensetzen lassen. Also vorsichtig behandeln!

Unterhaltung für viele Kilometer auf der Straße - kann ich empfehlen.

(Rezensionsexemplar)


Weiterführende Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen