Samstag, 11. Oktober 2014

WMF Pfanne Cromargan mit Keramikbeschichtung




Leichte Schwächen bei der Reinigung

*****

Die Pfanne sieht gut aus, hat einen relativ hohen Rand und, das freut die häusliche Legislative, liegt gut in der Hand.


Die bisherigen Bratergebnisse waren gut, die anschließende Reinigung nicht so leicht wie erwartet. Im Einzelnen:
  • Bratwürste ohne Fett: Gut gebraten, Reinigung mit Schwamm, Spüli und leichter mechanischer Gewalt.
  • Steak mit Fett: Gut gebraten, Reinigung mit Schwamm, Spüli und stärkerer mechanischer Gewalt.
  • Eier ohne Fett: Gut gebraten, Reinigung mit Schwamm, Spüli und erhöhtem körperlichen Einsatz.

Nach der Reinigung, so empfiehlt es WMF, soll die Pfanne leicht eingefettet werden. Dass beim Braten keine scharfen Gegenstände in die Pfanne gehören, versteht sich von selbst; Pfannenwender aus Holz oder Plastik sind vorzuziehen. Die Reinigung sollte von Hand und unter Vermeidung kratzender Reinigungsgerätschaften (wie z.B. Stahlwolle) oder sandhaltiger Reinigungsmittel erfolgen. Die Spülmaschine ist auf gar keinen Fall zu empfehlen.

Ansonsten hinterlässt die Pfanne einen wertigen Eindruck. Der Griff ist angeschraubt, kann also bei Bedarf nachgezogen werden.

Fazit: In der Reinigung leichte Schwächen. Sollten diese sich verstärken, werde ich die Rezension entsprechend aktualisieren. So noch knappe 4 Sterne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen