Montag, 22. Dezember 2014

3M Halbmaske





Diese Schutzmaske wird in einem wiederverschließbaren Plastikbeutel geliefert, in dem man die Maske bei Nichtgebrauch wohlbehütet lagern kann.


Die Maske lässt sich gut aufsetzen und schließt dicht. Dazu wird der Filter über Mund und Nase gelegt, die Maske oben am Kopf fixiert und mit einem zweiten Gummi hinterm Kopf befestigt. Beim Dichtigkeitstest (Hand auf den Filter, dann kräftig ausatmen. Vorher das Einatmen nicht vergessen!) stellte ich fest, dass ich das Kinn auch noch mit in die Maske nehmen muss.

Nachdem Dichtigkeitstest und der nachfolgende Deo-Test erfolgreich waren, habe ich mich an Schimmelgift herangewagt. Die Maske hielt stand. Die Schutzbrille wirkte auf der Maske zwar ein wenig wie ein Fremdkörper, ließ sich aber trotzdem tragen.

Das Atmen unter der Maske fiel mir, anders als befürchtet, nicht schwer. Man spürt zwar, dass man eine Maske auf dem Gesicht hat, aber von Beeinträchtigungen würde ich da nicht reden.

Kann ich empfehlen.


Weiterführende Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen