Sonntag, 25. Januar 2015

AVANTEK Rauchmelder





Ein Rauchmelder gehört in jeden guten Haushalt, so habe ich gelernt. Zumindest die Schlafräume sollten auf jeden Fall gesichert werden, da man im Schlaf die Gefahr nicht rechtzeitig wahrnimmt, wobei gerade im Schlaf die Gefahr durch Rauchgase deutlich größer ist als die durch Flammen. Auch Fluchträume (Flure) sollten abgedeckt sein. Idealerweise alle Räume außer Bad und Küche.


Dieser Rauchmelder hat eine eingebaute Lithium-Ionen-Batterie, die für 10 Jahre Standby-Betrieb ausgelegt ist und nicht gewechselt werden kann. Die Installation erfolgt recht einfach: Ein ringförmiger Plastikträger wird mit zwei mitgelieferten Schrauben und Dübeln an der Decke befestigt. Ein Schalter an der Unterseite dient als Testknopf sowie als Abschalter bei Fehlalarmen.

Der Rauchmelder wird übrigens erst mit Eindrehen in die Halterung aktiviert, dafür sorgt ein an der Oberfläche angebrachter Schalter. Den Test führte ich mit einer verlöschten Kerze durch; Raucher haben es natürlich leichter. Der Lärm, den das Gerät im Alarmfall entwickelt (angegeben sind 85dB), sollte ausreichen, auch Tiefschläfer aus ihren Träumen zu reißen.

Ausführliche Hinweise, auch zum Verhalten bei Feuer, sind in der leider nur in Englisch beiliegenden Gebrauchsanleitung zu finden.

-
Testexemplar


Kommentare:

  1. Ich finde die Einführung der Rauchmelderpflicht vollkommen richtig und sehr wichtig. Dadurch werden in Zukunft ganz sicher viele Leben und Existenzen gerettet werden.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es auch total wichtig, dass in jeder Wohnung und in jedem Haus Rauchmelder eingebaut werden. Bei uns ist es in den nächsten Wochen endlich soweit, die Wohnungsverwaltung verschickt schon fleißig Briefe mit Terminen :)

    AntwortenLöschen