Freitag, 15. Mai 2015

Herlitz 11410248 Schulrucksack be.bag beat





Dieser Schulrucksack von Herlitz fällt zunächst auf durch seine Unauffälligkeit. Die inneren Werte verlangen aber doch nach einem zweiten Blick.


Der robust wirkende Rucksack verfügt über drei Hauptfächer:
  • Im ersten ist hinreichend Platz ist hinreichend Platz für Unterlagen aller Art; zwei Trenner sorgen zusätzlich für Ordnung. In diesem Fach bekommt man auch schmalere Din A4 Ordner untergebracht, wenn auch mit etwas Drücken.
  • Im nächsten Fach hat man immer noch Platz für Unterlagen und Bücher bis A4-Größe.
  • Im dritten Fach sind viele kleine Organizer-Einheiten untergebracht für Schreibzeug, Handy und weiteren Kleinkram.
  • Außerdem sind außen auf beiden Seiten offene Taschen, beispielsweise für Trinkflaschen.
  • Mit zwei Gurten auf der Außenseite lässt sich alles mögliche sichern, was nicht in den Rucksack gehört.
  • Insgesamt verfügt der Rucksack nach Hersteller-Angabe über 30 Liter Volumen.

Verschlossen werden die Fächer, wie üblich, mit Reißverschlüssen. Zusätzlich gibt es seitlich Klickverschlüsse zur weiteren Sicherung und Entlastung der Reißverschlüsse.

Die Tragegurte sowie die Trageseite des Rucksacks sind gut gepolstert. Nicht nur die Tragegurte, sondern auch das Rückenpolster sind verstellbar, so dass der Rucksack mit dem Kind wachsen kann. Am Boden befinden sich vier stabile Gummifüße, die Rucksack und Inhalt einen weiteren Schutz vor Schmutz und Feuchtigkeit geben sollen. Wirklich gut funktioniert das erfahrungsgemäß nur eine kurze Zeit, zumindest bei Jungen; dafür kann natürlich Herlitz nichts.

Rund um den Rucksack findet man Reflektor-Elemente, welche ein Stück zusätzlicher Sicherheit bieten.

Alles in allem ein gut durchdachter Schulrucksack.


Vine Produkttest

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen