Sonntag, 12. Juli 2015

Minions - Das Buch zum Film: Alles Banana!




Liebenswerte Superschurken-Handlanger

*****

Die Minions, so alt wie die Welt selbst, suchen den Superschurken der Weltgeschichte, um ihm zu Diensten zu sein. Leider sind sie darin nicht sehr gut und ihre Ungeschicklichkeit vereitelt jeden noch so raffinierten Plan. Die arbeitslosen gelben Helfer sind am Boden zerstört. Bis Kevin, Stuart und Bob sich ins New York City der 60er Jahre aufmachen, um dort bei einer Tagung der kriminellen Genies der Welt einen echten Meister des Bösen zu finden.


Allein die Ahnenreihe der Superschurken ist beeindruckend, ebenso wie der bemerkenswerte Einfluss, den die Minions auf deren Karriere bzw. das Ende derselben hatten. Nach einer längeren Pause kommen sie in der Moderne an und finden auch dort ihren Meister bzw. in diesem Fall eine Meisterin. Gutmütig und tolpatschig sind sie ihr zu Diensten, und so kommt es, dass ... naja, wir wollen ja nicht alles verraten.

Die Geschichte ist kurzweilig erzählt. Oliver Rohrbeck als Sprecher versteht es meisterhaft, jeder Figur seinen ganz eigenen Charakter zu geben. Im Ergebnis hatte ich denn, und das passiert mir eher selten, während des Hörbuchs fast einen Film vor Augen (obwohl ich die Minions noch nie im Film gesehen habe). Ob dies der Geschichte oder der Erzählweise geschuldet ist, vermag ich nicht zu sagen - vermutlich aber beidem.

Die meisten Kinder werden die Geschichte dieser liebenswerten Superschurken-Handlanger einfach lieben. Ich auch.


Weiterführende Links:


-
Rezensionsexemplar

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen