Sonntag, 16. August 2015

Klick! Fotografie für Kinder




Eigentlich ein ganz guter Einstieg

*****

Mit dem Buch "Klick! Fotografie für Kinder" unternimmt George Sullivan (Übersetzung: Birgit Franz) den Versuch, Kinder an die Fotografie heranzuführen.


Das Buch besteht aus zwei Teilen: Nach einer Einleitung, welche einen groben Überblick über die Fotografie an sich (incl. Bau einer Lochkamera) gibt, stellt der Autor berühmte Fotos und Meisterfotografen vor. Danach werden Tips für spezielle Situationen (Portrait, Gruppenfotos, Landschaft, Feuerwerk, ...) gegeben.

Die Kapitel sind sehr übersichtlich gehalten, in der Regel eine Seite Text und eine Seite Bild. Damit wird erreicht, dass sich die Kinder mit dem Stoff nicht überfordert sind und sich das Buch gut einteilen können. Auf Fachbegriffe versucht der Autor zwar zu verzichten, ganz ohne geht es jedoch nicht. Diese sind bei jedem Vorkommen mit einem Sternchen gekennzeichnet und werden im Glossar erläutert.

Alles in allem ein ganz gutes Buch, um in die Fotografie einzusteigen. Den Kindertest (8 und 13 Jahre) hat es jedoch nicht bestanden, nach meiner Einschätzung aus zwei Gründen:
  • Es fehlt eine klare Festlegung auf eine Altersgruppe. Sind dem jüngeren Kind die geschichtlichen Erzählungen (berühmte Fotos, Meisterfotografen) zu langweilig, kennt das ältere Kind bereits sämtliche später erläuterten Tips und Tricks. Wobei ich dabei vielleicht nicht der Mustervater bin, da ich selber begeistert fotografiere und die Kinder schon früh an die Kamera heranzuführen versucht habe.
  • Die Reihenfolge der beiden Teile hätte ich ganz klar getauscht: Das Kind will schnelle Erfolge, der geschichtliche Hintergrund kann dann später mal erschmökert werden. So wie es ist haben beide Kinder nach dem ersten Teil erst einmal die Lust verloren.

Nur knappe vier Sterne; da sich der Mangel mit elterlicher Lenkung beseitigen lässt (man hält einfach die Kinder dazu an, in der Mitte zu beginnen), verzichte ich auf eine stärkere Abwertung.



Weiterführende Links:

-
Rezensionsexemplar


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen