Sonntag, 16. August 2015

Scotch Antirutschband, 4301BLA




Für mich ein Muss

*****

Vor Jahren bin ich einmal auf der Kellertreppe ausgerutscht - Sie glauben gar nicht, wie ein Zeh bluten kann. Um dem für die Zukunft vorzubeugen, hatte ich mich seinerzeit im örtlichen Baumarkt nach einem Anti-Rutsch-Belag erkundigt, leider ohne Erfolg. Daher habe ich keinen Moment gezögert, als ich die Möglichkeit hatte, dieses Produkt zu testen.


Vor dem Aufbringen muss die Treppe gereinigt werden (für die Junggesellen: natürlich nur der Teil, wo der Streifen aufgebracht wird). Dann nochmal mit Alkohol (mit Wodka geht's auch gut) reinigen (die Treppe, nicht die Kehle!). Danach gut trocknen lassen und die passenden Streifen aufkleben, sinnvollerweise knapp vor der Kante. Das war's.

Die benötigte Menge ist leicht errechnet: Eine Rolle hat 4,50m, bei mir hat eine Treppenstufe etwa 70cm, also kann ich damit rund sechs Stufen bekleben. Für zehn Stufen benötige ich also zwei Rollen. Tipp: Man muss nicht unbedingt die volle Breite von Rand zu Rand der Stufen kleben, denn normalerweise klettert niemand exakt am Rand herunter; so kann man sich ggf. behelfen, um Anbruchrollen zu vermeiden.

Im Ergebnis hat man an der gefährlichen Stelle, der Kante, einen Streifen mit grobkörniger Oberfläche wie grobes Schleifpapier. Das Rutschen und damit die Verletzungsgefahr ist deutlich reduziert.

Ich bin begeistert und habe mir gleich zwei Rollen nachbestellt.


-
Vine Produkttest

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen