Sonntag, 16. August 2015

Sophie und die Hexe von nebenan




Kindgerechter Hexenzauber

*****

Ballett, Klavier und Mathe - Sophies Leben ist total verplant, sogar in den Ferien. Einziger Lichtblick ist ihr Hund Strichpunkt. Eines Tages ist Strichpunkt verschwunden. Da wagt Sophie etwas, was ihrer Mutter gar nicht gefallen würde: Sie nimmt Kontakt zu den seltsamen Nachbarn auf. Und plätzlich ist sie mittendrin im wohl aufregendsten, magischsten und verrücktesten Sommer ihres Lebens!


Soweit der Klappentext. Die zehnjährige Sophie hat es tatsächlich nicht leicht. Das Schlimme dabei: auch wenn ihre Eltern etwas besser betucht sind, erkennt man sich als Erwachsener doch an mancher Stelle wieder. Doch während Sophie noch unter ihren Lasten ächzt, nimmt das Unheil seinen Lauf. Und so kommt es nicht nur zum Kontakt mit den seltsamen Nachbarn, sondern auch zum Kontakt mit der Hexerei, der Magie. Aber auch der Gegner beherrscht diese Kunst. Und so kommt es schließlich zum Showdown...

Wer nun an Harry Potter denkt, liegt ziemlich daneben - mich erinnert die Geschichte mehr an die Werke Enid Blytons. Liebevoll zeichnet Sibylle Wenzel die Charaktere, auch die bösen. Die Geschichte ist durchaus spannend, wenn man sich an den Maßstäben eines Kinderbuches orientiert. Und wie sich Sophie emanzipiert, ist auch sehr schön und ohne moralischen Zeigefinger beschrieben.

Sprachlich war es eine Freude, mal wieder so ein richtig deutsches Buch zu lesen. Eines, in dem das Herz nicht in anglizistischer Manier einen Schlag übersetzt, sondern altdeutsch aussetzt. Wer seinen Kindern dieses Buch in die Hand drückt, begeht definitiv keine sprachliche Sünde. Die Schrift ist etwas größer als normal, was den jüngeren Lesern sehr entgegenkommt. Aufgelockert wird das Buch mit Illustrationen von Joëlle Tourlonias.

Empfohlen wird das Buch für die Altersgruppe 9-11 Jahre; dem kann ich mich anschließen.



Weiterführende Links:


-
Vine Produkttest

1 Kommentar:

  1. Das Buch ist ja voll süß und sicher gut zum Verschenken. :) Danke für die Vorstellung.

    Herzliche Grüße

    Lenchen vom Testereiwahnsinn

    AntwortenLöschen