Samstag, 8. August 2015

Wine Aerator by Bar Brat





Die Verpackung des Bar Brat Wine Arators hat mich nach dem Öffnen der Transportverpackung etwas irritiert - eine eher schlicht gehaltene schwarze Pappverpackung, bei der ich an alles gedacht hätte, nur nicht an einen Weinbelüfter. Auch die zurückhaltende Darstellung des Aerators in Betrieb weckte bei mir zunächst andere Assoziationen.


Eine Anleitung liegt nicht bei, aber die Anwendung ist intuitiv und verblüffend einfach: Das Teil wird in die Weinflasche gesteckt, wo die Gummidichtung fest sitzt und mit ihren zwei Gummiringen auch hörbar einrastet. Und dann kann man einschenken. Dafür hält man die Flasche so, dass das lange Ende des Belüfters unten liegt. Das Einschenken erfolgt ohne jegliches Tropfen.

Hält man die Flasche verkehrt herum (was wohl kaum jemand ernsthaft machen wird), besteht die Gefahr, dass sich Wein durch die Belüftungsöffnung drückt, was zum Kleckern führen könnte.

Das Prinzip: Der Wein fließt durch zwei Öffnungen und zieht beim Durchlaufen über die Belüftungsöffnung Luft. Im breiter werdenden Ausguss verwirbelt er dann.

Die Reinigung erfolgt am einfachsten zeitnah unter fließendem Wasser.


-
Kostenloses Testprodukt

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen