Dienstag, 1. September 2015

Ibico Taschenrechner solarbetrieben





Der Ibico Taschenrechner findet den Weg zum Kunden ohne eine Bedienungsanleitung, dafür ist er in eine zunächst ziemlich nach Chemie stinkenden, nach rechts aufzuklappenden Hülle (für Linkshänder?) eingeklebt.


Der Taschenrechner hat Dual Power, so sagt es ein Schriftzug auf der Vorderseite. Einerseits Sonnenenergie, andererseits wohl eine Batterie - wie man diese zerstörungsfrei wechseln kann, konnte ich nicht herausfinden. Die Tasten sind gummiert, der Druckpunkt ist nicht besonders und führt bei Unachtsamkeit zu gelegentlichen Falscheingaben.

Durch ein wenig Ausprobieren findet man sich auch ohne die Anleitung zurecht - wenn man ein wenig rechnen kann. Hier meine Kurzanleitung:
  • Einschalten und Zurücksetzen erfolgt über die ON/C Taste. Achtung: C löscht die ganze Rechnung, nicht nur die letzte Eingabe.
  • Die vier Grundrechenarten sind intuitiv erfassbar, Klammerrechnung kennt das Gerät nicht.
  • Prozentrechnung: Man rechnet Basis x Prozent = . Will man Prozente abziehen, rechnet man Basis x Prozent - = . Analog beim Aufschlag Basis x Prozent + =
  • M+ berechnet das Ergebnis (analog zur = Taste) und addiert es zum Speicher. M- berechnet das Ergebnis und zieht es vom Speicher ab. MR/C ruft den Speicher ab und löscht ihn durch zweimaliges Drücken.
  • Verkaufspreis ermitteln: Kosten eingeben, COST drücken, Marge eingeben, MARGIN drücken.
  • Kosten ermitteln: Verkaufspreis eingeben, SELL drücken, Marge eingeben, MARGIN drücken.
  • Marge ermitteln: Kosten eingeben, COST drücken, Verkaufspreis eingeben, MARGIN drücken.

Die Anzeigegenauigkeit beträgt 10 Zeichen. Ist das Ergebnis größer, wird ein (plausibel erscheinendes) falsches Ergebnis angezeigt, verbunden mit einem winzigen E an der Seite.

Für den einfachen kaufmännischen Alltag kann man das Gerät sicher nutzen. Man sollte dabei aber, was eigentlich für alle Taschenrechner gilt, die Kunst der Überschlagsrechnung beherrschen - sonst kann es schonmal zu teuren Irrtümern kommen.



-
Vine Produkttest

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen