Freitag, 2. Oktober 2015

Trapped Dead Lockdown




Licht aus, Sound an

*****

Das Spiel kommt auf einer DVD mit vier Steam Keys, also für vier Spieler. Die Installation erfolgt in steamüblicher Manier; der eine mag's, der andere nicht. Für mich ist es okay.


Die Spielidee ist einfach und nicht unbedingt neu: Man wählt sich einen Charakter, mit dem man durch eine apokalyptische Zombielandschaft marschiert, Zombies meuchelt und sich von diesen nicht meucheln lässt. Aufgefrischt wird das Ganze durch Ausrüstung, die man sich zusammensucht (oder besser: über die man mehr oder weniger stolpert), sowie Fähigkeiten, welche man im Laufe des Spiels erwirbt. An Schlüsselstellen wird automatisch gesichert, so dass man nicht immer wieder von vorne beginnen muss.

Moralischer Anspruch? Fehlt komplett. Überhaupt Anspruch? Fehlt. Training sozialer Fähigkeiten (ex Morden)? Fehlt. Trotzdem vier Sterne für dieses "hirnlose Ballerspiel", welches sich bestens zum Abschalten eignet.

Wie es gespielt wird? - Genauso wie weiland Doom: Licht bis zum notwendigen Minimum dimmen, Sound aufdrehen und Hirn abschalten. Funktioniert und entspannt.

PS: Der Profizocker wird es erkannt haben - ich zähle nicht zu dieser Spezies. Daher erfolgt die Wertung aus meiner, aufs Ego- und Andere-Shooten bezogen, beschränkten Perspektive mit eher weniger aktuellen Vergleichsobjekten dieser Art.


-
Vine Produkttest

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen