Samstag, 28. November 2015

Sternenschweif Adventskalender: Der magische Kristall





Laura und Sternenschweif, ihr Einhorn, sehen in der Vorweihnachtszeit ein geheimnisvolles Leuchten im Wald. Ein Rätsel, das die beiden Freunde durch den Advent beschäftigt…
Neben ihren üblichen weihnachtlichen Aktivität kümmert sich Laura liebevoll um ihr Pony – so zeigt sich Sternenschweif, wenn es nicht verwandelt wurde. Immer wieder machen sie ihre Ausflüge und genießen die Zeit.

Da es sich bei dem Buch um einen Adventskalender handelt, muss man natürlich auch hier seine Türchen öffnen. Diese sind umgesetzt in Form von verschlossenen Doppelseiten, die man an der Mikroperforation aufreißen muss, wobei jeweils zwei Doppelseiten die "Tagesration" darstellen. Empfohlen werden Lineal oder Brieföffner. Ich habe dem ein scharfes Messer vorgezogen; ob das natürlich etwas für Kinderhände ist, wissen die Eltern am besten.

Neben der eigentlichen Geschichte findet man am Ende jeden Tages einen weihnachtlichen Bastelvorschlag oder ein Rezept. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie schnelle und schöne Ergebnisse bei geringem Aufwand zeigen. Außerdem findet man zwischen den Doppelseiten eines Tages ansprechende farbige Illustrationen. Ergänzt wird das Ganze durch einen Bogen Geschenkpapier am Ende des Buches.


Alles in allem findet man mit diesem Adventskalenderbuch von Anne Scheller eine ruhige Erzählung, die gut zur Zielgruppe der Acht- Zehnjährigen passt. Achtung - die Geschichte ist nach meiner Einschätzung absolut nicht "jungenkompatibel"!


-
Vine Produkttest

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen