Freitag, 29. April 2016

KiwiBird® 4000mAh Akku-Hülle für Samsung Galaxy S6





Die KiwiBird 4000mAh Akku-Hülle besteht aus zwei Teilen: Zum einen der Akkuteil mit Mikro-USB-Anschluss, auf den das Smartphone aufgeschoben wird. Zum anderen der Rahmen, der es dann fixiert. Das Material liegt angenehm in der Hand.


Das Gesamtpaket ist naturgemäß etwas dicker und schwerer als das nackte S6. Dafür hat man aber entsprechende zusätzliche Reserven. Der Akku ist mit 4000 mAh angegeben. Bislang habe ich aber keine volle Akkuladung herausholen können; meine Zielmarke von 70% ist damit nicht erreicht.

Die Hülle verfügt über einen Schalter; damit kann der Anwender selber entscheiden, ob und wann er sein Smartphone laden will. Wichtig: Anscheinend schaltet der Akku bei vollständiger Ladung nicht selbständig ab, daher empfiehlt die Anleitung, den Akku dann von Hand abzuschalten.

Geladen wird der Akku ebenfalls über Mikro-USB. Ist das Smartphone eingelegt, bekommt es etwas Ladestrom ab; der Großteil des Ladestroms kommt jedoch erst einmal der Hülle zugute. Quick Charge wird nicht unterstützt. Ladepads scheiden aus naheliegenden Gründen aus. Wenn man über zwei Kabel verfügt, empfiehlt es sich, Hülle und Smartphone getrennt zu laden. Über Nacht bekommt man aber beides auch so geladen.

Der Akku ist eigentlich eine gute Sache, auf Reisen schätze ich ihn sehr. Das Ladeverhalten stört mich aber erheblich, da selbst eine längere Autofahrt nicht reicht, um das Smartphone vollständig zu laden. Quick Charge Unterstützung wäre hier wünschenswert, außerdem eine Elektronik, die dem Smartphone etwas mehr Strom zukommen lässt. Auch stört mich die bislang erreichte relativ geringe Ausbeute von max. 60% des angegebenen Wertes. Weiterhin sollte die Elektronik in der Lage sein, das Ende des Ladevorgangs selbständig zu erkennen.

Alles in allem aber ein Akku, mit dem man die Laufzeit seines Handys knapp verdoppeln kann. Für den Alltag ist das nicht mein Ding, auf Reisen möchte ich ihn mittlerweile nicht mehr missen. Gute drei Sterne, die sich mit etwas Optimierung auf fünf verbessern ließen.


-
Kostenloser Produkttest

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen