Montag, 30. Mai 2016

Bauknecht WMT Style 722 ZEN Waschmaschine





Die Bauknecht WMT Style 722 ZEN Waschmaschine kommt mit einer deutschen Anleitung sowie dem für den Wasseranschluss benötigten Aquastop-Schlauch, dazu ein Teststreifen für die Wasserhärte.


Die erste Herausforderung stellt die Installation der Maschine dar. Offenbar hat man bei der Transportsicherung einen Test unternommen, wie fest sich Schrauben anziehen lassen. Die Verstellung der Füße, dies war bei mir glücklicherweise nicht notwendig, klingt ebenfalls abenteuerlich angesichts der Tatsache, dass man ein 60kg-Gerät jongliert. Auf alle Fälle ein Job für zwei Personen, die anschließend ganz sicher beste Freunde sind. Nebenher lässt die Anleitung an der einen oder anderen Stelle Interpretationsfreiraum, was für Spiel, Spaß und Spannung sorgt. Ist die Maschine ausgepackt und aufgebaut, riecht sie erst einmal nach Chemie. Aus diesem Grunde empfiehlt der Hersteller eine erste Wäsche bei leerer Maschine; die hilft.

Die Maschine ist ein Toplader mit den damit verbundenen Vor- und Nachteilen. Das Gerät ist kompakt gebaut, die Trommel für 7kg Nutzlast eher klein. Die Ladeklappe ist im Betrieb verriegelt; ein Nachladen, wie ich es von anderen Topladern kannte, geht hier nicht. In einem LED-Feld wird die voraussichtliche (Rest-)Waschdauer angezeigt.

Neben den üblichen Vorzügen – besser, schneller, sparsamer und sauberer – wirbt Bauknecht mit zwei Highlights: Das FreshFinish-Programm soll durch regelmäßige Trommelbewegungen nach dem Waschgang Knitterfalten zuverlässig vermeiden. Und ein 15°-Programm soll das Waschmittel durch geeignete Trommelbewegungen noch besser zwischen die Fasern befördern und damit die volle Waschleistung eines 40°-Programms bereits bei 15°C leisten.

Das Auffrischprogramm habe ich mangels Bedarf nicht getestet. Für die 15°-Wäsche habe ich ein besonderes Goodie gewählt, auch der Tester muss mal leiden: Eine Woche Aktivurlaub, fünf Tage Männerschweiß, dieser Herausforderung musste sich die Maschine stellen. Bewegung war wohl in der Sache, ein Hemd hat sich in der Trommel auf links gedreht. Die Wäsche wirkte sauber und hielt auch einer olfaktorischen Prüfung stand.

Bauknecht bietet 24 Monate Garantie; den Unterschied zwischen dieser Garantie und den gesetzlichen Gewährleistungsansprüchen habe ich allerdings nicht erkennen können. Allerdings bin ich auch kein Fachmann.

Alles in allem ein kompaktes Gerät mit hoher Energieeffizienz. Ein Installationsservice ist in diesem Fall sicher eine Überlegung wert.

PS: Wer das Bullauge vermisst, dem kann geholfen werden: Waschmaschinen-Impressionen



-
Vine Produkttest

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen